Standards in HTML-E-Mails

Kategorie: Webstandards – am 10. Februar 2008

HTML-E-Mails sind böse. Trotzdem ist man unter Umständen dazu gezwungen, ein Mailing für eine Agentur als HTML-E-Mail zu verfassen – dann beißt man in den sauren Apfel und hofft, dass sich auf diesem Bereich in der Zeit, in der man sich erfolgreich darum gedrückt hat, etwas getan hat. Die Ernüchterung ist groß. Natürlich gibt es in diesem Bereich Entwicklung und es gibt immer mehr Experten, die das Fehlen von Standards beklagen, aber seitens der großen Softwarehersteller, die durch Weiterentwicklung ihrer E-Mail Rendering Engines etwas bewegen könnten, gibt es wenig neues. Im Gegenteil – dort gibt es eher Rückschritte, wie beispielsweise die Wahl Microsofts, HTML-E-Mails in Outlook 2007 durch die Word Rendering Engine darstellen zu lassen, und nicht mehr durch Trident, die Rendering Engine des Internet Explorers.

Auf meinem letzten Streifzug durch das Web auf der Suche nach Entwicklern, die sich verzweifelt bemühen, HTML-E-Mails und Webstandards zusammen zu bringen, bin ich über ein paar interessante Projekte und Beiträge zu diesem Thema gestolpert. Da gibt es z.B. das Email Standards Project, das am 27. November 2007 das Licht der Welt erblickte. Es bietet ein Forum für all jene, die den Glauben an die Heirat von Webstandards und HTML-E-Mails noch nicht verloren haben. Unter anderem findet sich auf den Seiten des ESP ein Acid-Test, mit dessen Hilfe die Rendering Engine von E-Mail-Programmen auf Schwachstellen in der Darstellung untersucht werden kann – auch die eigenen Testresultate sind auf der Seite des ESP veröffentlicht.

Weiterführende Links

« Zum vorherigen BeitragZum nächsten Beitrag »

11 Kommentare »

  1. Trotzdem ist man unter Umständen dazu gezwungen, ein Mailing für eine Agentur als HTML-E-Mail zu verfassen

    Genau deswegen. Danke – ein sehr hilfreicher Beitrag!

    Kommentar von Christian Hennig — am 12. Februar 2008 um 11:29

  2. Haha – genau mein Thema im Moment …
    Dass Outlook die Word Engine benutzt ist jawohl die Höhe, oder?
    Ich meine, man kann dann nur noch in – ich kann es kaum schreiben – Tabellen coden.
    *iik*
    Jedenfalls: guter Beitrag!

    Kommentar von Stefanie Rückert — am 13. Februar 2008 um 09:53

  3. Vielen Dank, schön, dass Euch die Links helfen :-)

    Kommentar von Stefan Nitzsche — am 14. Februar 2008 um 11:37

  4. Hallo Stefan,

    Newsletter, auch HTML-Mails, gehören hier zu meinem Daily-Doing. Es ist wirklich beeindruckend, wie langsam sich hier die Schraube der Zeit dreht, denn in den letzten Jahren hat sich quasi nichts getan. Hinzu kommt noch die Problematik, dass nicht nur auf einzelne Softwareclients wie im Browsergeschäft optimiert werden muss, sondern die für den jeweiligen Markt relevanten Webmailer (in Deutschland sind das rund sechs bis sieben) beachtet werden sollten, die wiederum ihre Eigenheiten mit sich bringen und vieles an Code rauskicken.

    Vielleicht finden wir ja morgen auf dem Barcamp die ein oder andere Minute, mal ein wenig über das Thema zu quatschen. Würde mich freuen.

    Gruß, Marcel Böttcher

    Kommentar von Marcel Böttcher — am 22. Februar 2008 um 12:59

  5. Right now it sounds like Drupal is the top blogging platform available right now.
    (from what I’ve read) Is that what you are using on your blog?

    Kommentar von https://jobs.samaritanspurse.org/index.php/member/50164 — am 29. Mai 2013 um 22:38

  6. You’ve made some really good points there. I checked on the web to learn more about the issue and found most people will go along with your views on this website.

    Kommentar von werbeagentur forum — am 16. Juli 2013 um 03:06

  7. Hey! I realize this is somewhat off-topic but
    I needed to ask. Does building a well-established blog such as
    yours require a lot of work? I’m brand new to running a blog but I
    do write in my diary daily. I’d like to start
    a blog so I can share my own experience and thoughts online.
    Please let me know if you have any kind of recommendations or tips for
    new aspiring bloggers. Thankyou!

    Kommentar von klik — am 4. Februar 2014 um 18:31

  8. You made some good points there. I looked on the web for more info
    about the issue and found most people will go along with
    your views on this website.

    Kommentar von transport — am 13. April 2014 um 15:29

  9. I got this site from my friend who told me about
    this website and now this time I am browsing this website
    and reading very informative articles at this time.

    Kommentar von ogłoszenia — am 17. Juni 2014 um 14:26

  10. My brother recommended I may like this website.
    He was entirely right. This put up actually made my day.

    You cann’t believe just how a lot time I had spent for
    this information! Thank you!

    Kommentar von teppiche.k7u.de — am 17. Juni 2014 um 17:23

  11. Piece of writing writing is also a fun, if you be acquainted with
    after that you can write or else it is complicated
    to write.

    Kommentar von domain — am 22. Oktober 2014 um 13:23

Kommentar-Feed für diesen Beitrag | TrackBack-URL

Einen Kommentar hinterlassen

Kommentar abgeben
XHTML: Du kannst die folgenden Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <ins> <del> <strong>

Sidebar/Seitenleiste

Kategorie-Archiv

RSS-Feeds

Interviews:

Aktuelle Publikation

3. September 2008: Findability: Semantic Web

Vor Ort:

Engagement